Architekt Planung

Stahlhalle mit System bauen

Stahlhallen

Stahlbauten sind sowohl als individuell geplante Hallen als auch als Systemhallen weit verbreitet. Sie überzeugen durch hohe Flexibilität, kurze Bauzeiten und ermöglichen große Spannweiten ohne störende Stützen. Optimale statische Eigenschaften gestatten zahlreiche Konstruktionsarten.

Gleichzeitig hat Stahl den Vorteil der Recyclingfähigkeit ohne Qualitätsverluste, was den Baustoff besonders nachhaltig macht.

Ratgeber Stahl

Vorteil : Stahl

Baustahl zeichnet sich vor allem durch eine geringe Fließspannung – die Kraft, die aufgebracht werden muss, um den Baustoff umzuformen – und eine hohe Bruchdehnung aus. Je fester der Stahl ist, desto geringer ist dabei in der Regel die Bruchdehnung.

Stahl besteht als Werkstoff vorwiegend aus Eisen und ist im Bauwesen besonders geschätzt durch seine sehr gute Verarbeitungsfähigkeit bei gleichzeitig geringen Materialkosten.

Stahl verfügt über eine hohe Dichte und Festigkeit. Diese physikalischen Eigenschaften erlauben große Spannweiten ohne störende Stützen und viele Erweiterungsmöglichkeiten.

Stahl lässt sich kombinieren mit Türen, Fenster und Toren sowie mit verschiedenen Wand- und Dachmaterialen und ermöglich somit ein modernes Design.

Systemhallen

Systemhallen werden mit einem hohen Vorfertigungsgrad errichtet, ohne jedoch die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden zu vernachlässigen. So besteht eine vielfältige Auswahl zwischen verschiedenen Dämmstärken und -materialien, Oberflächenveredelungen, Fenstern, Türen und Toren. Sogar Glasfassaden und verschiedene Dachformen sind problemlos realisierbar. Auf den Hallenbau spezialisierte Unternehmen ermitteln dazu in Beratungsgesprächen die Anforderungen und Wünsche und erstellen kostengünstige Konzepte nach Maß.

Auf der Baustelle erfolgt dann im Wesentlichen nur noch die Montage der Einzelteile auf einer Bodenplatte. Das ermöglicht kurze Bauzeiten von nur wenigen Wochen.

Bauplan Wand und Tuer

Systemraster

Um eine größtmögliche Flexibilität hinsichtlich der Kundenwünsche zu gewährleisten, stehen für das Grundgerüst beliebige Raster mit z. B. 4m, 5m, 6m oder 7,5m zur Auswahl.

Selbstverständlich lassen sich sämtliche Raster miteinander kombinieren, wenngleich es sich bei Hallen mit Thermodächern und -wänden empfiehlt, die Hallenlänge auf ein glattes Metermaß zu planen, um den Tafelbreiten von 1 m zu entsprechen.

Die freie Spannweite der Deckenträger kann dabei zwischen 10 und 40 m variieren und ermöglicht damit auch geräumige Stahlhallen ohne störende Tragstützen im Raum. Auch Zwischenmaße sind ohne größeren Aufwand möglich.

Ausführliches Angebot anfordern

Wir erstellen ein kostenloses Angebot für Ihre Stahlhalle.

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns Ihre Fragen zu.